Hervorragender Auftritt des Wettkampfteams

Balsthal, 16.02.2019

Am vergangenen Samstag stellte sich unser Team einer neuen Herausforderung. Erstmals traten unsere KämpferInnen zu Kämpfen nach K-1 Reglement an. Das bedeutet im Gegensatz zum Muay Thai, kein Halten von Kicks, kein Clinchen, keine Knie zum Kopf und keine Ellbogentechniken. Unser Wettkämpfer meisterten die Aufgabe hervorragend.

Die Damen machten den Anfang und so stieg Elena als erste aus dem Black Dragon Gym in den Ring. Ihre Gegnerin aus Biel hatte bereits am Vormittag gekämpft und kurzen Prozess mit ihrer Gegnerin gemacht – sie gewann durch KO. Elena war also gewarnt. Die Kämpferin aus Biel war etwas älter und grösser als Elena und zudem topfit. Unsere Kämpferin musste während drei Runden alles geben; geschickt den Angriffen der Gegnerin ausweichen und Kicks, Fäuste und Knie austeilen um sich einen knappen, aber verdienten Sieg zu holen. Eine tolle Leistung von Elena!

Leider hatte der Gegner von Jeremy kurzfristig abgesagt. Und auch in der Gewichtsklasse bis 71 kg fehlte ein Kämpfer. So kam es, dass Jeremy einen rund 8 kg leichteren, aber sehr erfahreren Gegner bekam. Der Gegner aus Basel setzte mit Low-Kicks und Fäusten gute Treffer, während der Thuner mit Kicks und Knien punktete. Ein packender und spannender Kampf über alle drei Runden. Für uns war Jeremy der klare Sieger, jedoch sahen die Punktrichter den Basler als Gewinner. Die Leistung von Jeremy war hervorragend. War es doch erst der 5. Kampf für den jungen Black Dragon Kämpfer.

Während der 2-wöchigen Vorbereitung auf den Wettkampf, war Hannes einige Tage krank und wir waren nicht sicher, ob er bis zum Kampf wieder fit sein würde. Doch Hannes blieb locker, steckte seine angeschlagene Fitness mental gut weg und lieferte sich mit seinem Gegner aus Biel einen knallharten Fight. In der zweiten Runde musste Hannes sogar angezählt werden. Noch etwas benommen, riss es sich in der Pause zusammen und griff in der dritten Runde nochmals voll an und setzte viele harte Treffer. Hannes wurde trotz dem Knock-down in der zweiten Runde als Sieger verkündet. Gratulation zu dieser mental starken Leistung.

Auch Najib’s Gegner hatte den Kampf kurzfristig annuliert. Organisator Roger Rubi wirbelte auch wie zuvor bei Jeremy und es fand sich schlussendlich ein Kämpfer, welcher bereit war einen zweiten Kampf zu absolvieren. Allerdings war dieser Kämpfer grösser, schwerer und mit rund 30 Kämpfen extrem erfahren. Najib nahm die Herausforderung dennoch an und zeigte einen seiner besten Kämpfe bisher. Er hielt drei Runden dem Druck des Gegners stand; bewegte sich gut und landete immer wieder Treffer. Zum Schluss behielt der amtierende Schweizermeister die Nase dennoch vorn und gewann den Kampf. Najib lieferte in seinem fünften! Kampf eine sehr reife Leistung ab gegen einen solch erfahrenen Gegner.

Wir freuen uns sehr über die tollen Kämpfe und die guten Leistungen. Trainer Eakubon hat mit seinen Kämpfern einen tollen Job gemacht. Wir danken auch unserem Team für die grossartige Unterstützung: Simon, Andreas, Tino, Lyna, Patrik, Karin, Sandra, Flurina und Daniel und Sandra als Richter im SCOS Team. Ein grosses Merci auch an den Organisator Roger Rubi mit dem SCOS und den Veranstalter und Gastgeber Levent Liechti mit dem Rajon Dojo.