Wegen den Töchtern mit Thaiboxen angefangen

Sandra Thalmann, Tierärztin, Jahrgang 1967
seit Anfang 2017 im Black Dragon Gym

Als meine beiden Töchter, Elena und Flurina, ein Muay Thai Schnuppertraining im Black Dragon Gym besuchen wollten, dachte ich, geprägt von Vorurteilen dem Thaiboxen gegenüber, dass sie geschockt und demotiviert nach Hause kommen würden.

Ich wurde eines Besseren belehrt!

Nun besuchen wir alle drei seit über 3 Jahren mehrmals wöchentlich die Muay Thai Trainings im Black Dragon Gym und Elena hat mittlerweile schon einige Amateurkämpfe hinter sich.

Mit 50 Jahren habe ich das Thaiboxen erlernt, anfangs hatte ich körperliche Probleme und musste immer wieder mit Verletzungen kämpfen. Der ältere Körper braucht eben etwas länger, bis er sich den neuen Herausforderungen angepasst hat. Aber es ist möglich und Aufgeben ist keine Option. Für mich persönlich hat diese Erkenntnis einen grossen Wert in meiner zweiten Lebenshälfte.

Und meine Vorurteile wichen schnell der Begeisterung für eine ästhetische und höchst effektive Kampfkunst, in der Respekt und Anstand einander gegenüber die obersten Gebote sind und im Black Dragon Gym vor allem dank Martina und Eakubon absolut authentisch gelebt werden. Alle werden gleichwertig behandelt, unabhängig von Alter, Geschlecht, körperlichen Fähigkeiten und ethnischer Zugehörigkeit. Zusammengehörigkeit wird gepflegt – sei es beim legendären Weihnachtsapéro oder bei der Unterstützung unserer Kämpfer/-innen an Wettkämpfen – und es entstehen immer wieder neue Freundschaften.

Zudem kommen alle Sportbegeisterten hier auf ihre Kosten: Kondition, Kraft und technisches Können werden gleichermassen trainiert. Schwitzen und Muskelkater sind garantiert.